Impressionen

Liebe Grüße


Christine

Weihnachten

Fröhliche Weihnachten für Alle



Merry Christmas to All

Christine, Anna und Melanie

4.Avent

Hallo Ihr Lieben!

Die letzten Tage waren nun doch so arbeitsintensiv, dass wir nicht zum Posten gekommen sind.

Juchhu, gestern kamen nun die Kinder angereist, die Freude ist riesig. Endlich durften wir den Tannenbaum besorgen. Ich hatte natürlich große Sorge, dass wir gar kein schönes Exemplar mehr finden werden. Es wurde schon dunkel und regnete, also sind wir zu dem nächstgelegenen Verkaufsstand gefahren. Wen wunderst, die Auswahl war nicht mehr sehr groß. Als wir gerade weiter ziehen wollte, kam ein Lieferwagen aus Mosbach und brachte noch ein paar Nordmanntannen. Und siehe da, wir haben noch einen ganz passablen Baum ergattert. Heute bei Tageslicht besehen war er nicht ganz perfekt (stellt euch eine barocke Frauenfigur vor, unten breit, dann tailliert um dann wieder breit zu werden) , aber nachdem wir ihn geschmückt haben, ist es ein wunderbarer Weihnachtsbaum geworden.
Heute Abend haben wir noch den Unicefstand auf dem Weihnachtsmarkt leer geräumt. Schon ein komisches Gefühl, wenn so kurz vor Weihnachten ein großer Weihnachtsmarkt abgebaut wird.
Und wie schnell sind die letzten 4 Wochen vergangen.




Für gute Fotos war ich aber wohl schon zu müde.

Morgen ist "Heilig Abend". Habt ihr auch noch viel zu tun?

Eine gute Nacht wünscht euch

Christine

3. Advent

Einen schönen 3. Advent mit viel Zeit zum Genießen, Erzählen, schöne Weihnachtsmusik hören ...








Ich liebe das Lied "Coming home for christmas" und freue mich schon riesig auf meine heimkehrenden Kinder. Und dieses Lied.

Liebe Grüße

Christine

Büsumer Weinsuppe



Hier wie versprochen das Rezept für die Büsumer Weinsuppe - allerdings ohne Fotos.

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Suppe zu kochen: entweder mit Weißwein oder mit Rotwein.

"Die weiße Variante" geht so:

1 1/2 Tassen Graupen in Wasser einweichen
1Tasse Rosinen (unbedingt Sultaninen) in Rum einweichen
Danach die Graupen 1-1 1/2 Stunden köcheln lassen und nach und nach 3/4 Liter Wein zugießen. Die Rosinen dazu geben. Falls noch Flüssigkeit benötigt wird, weißen Traubensaft nehmen.
6 Eigelb mit Zucker (je nach Geschmack, ich nehme ungefähr 4 Eßl.) und etwas heissem Wasser verquirlen,dann gerinnt es nicht und zum Binden der Suppe hinzufügen. Folgende Gewürze geben der Suppe noch den endgültigen "Schliff": Zimtstange, Zitronenschale von 1 Biozitrone, 2-3 Nelken. Zum Schluss wird das Eiweiß zu Eischnee geschlagen und beim Servieren als Häubchen auf der Suppenportion verteilt.
Das Rezept ist für 4 Personen berechnet.

Bei der "roten Variante" nehmt ihr 1 Liter Rotwein (eher trocken), roten Traubensaft.
Beim Schreiben läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen.
Traditonell wird die Suppe an Weihnachten in einer großen Terrine serviert.

Hier noch mal die Zutaten:   1 1/2 Tassen Graupen
                                             1 Tasse Rosinen
                                             3/4 - 1 Liter Rot-oder Weißwein
                                             etwas Traubensaft rot oder weiß
                                             Zucker (Menge nach Geschmack)
                                             2-3 Nelken
                                             1 Zimtstange
                                             1 Bio-Zitrone
                                             6 Eier
                                             Rum



Viel Spaß beim Nachkochen ! Ein Foto wird nach Weihnachten nachgereicht.


Einen guten Start ins Wochenende wünscht Euch

Christine

Altes Kochbuch

Auf der Suche nach einem Rezept (Büsumer Weinsuppe), bin ich auf dieses alte, handgeschriebene Kochbuch meiner Schwiegermutter gestossen. Zwar tue ich mich schwer ihre Schrift zu lesen (Sütterlinschrift), aber ich finde es wunderschön zu entdecken, welche Rezepte sie damals so aufgeschrieben hat. Außerdem ist der Umschlag so schön alt und passt gerade gut zu der Dekoration auf dem Esstisch.








 Das Rezept für die Weinsuppe mit Graupen schreibe ich euch morgen auf. Leider habe ich gestern mal wieder vergessen Fotos beim Kochen zu machen. Auf jeden Fall war die Suppe superlecker und ich hinterher richtig high ;-)), was schlecht war für das anschließende Doppelkopfspiel.

Einen schönen Donnerstag und liebe Grüße

Christine

Karten selbstgestalten

Heute möchte ich euch gerne auf einen Service von Unicef aufmerksam machen.
Zum ersten Mal kann man in diesem Jahr auf der Internetseite von Unicef Karten selbstgestalten, ein zusätzlicher Service zu den Weihnachtskarten im Grußkartenshop.
Viele von euch gestalten sicher ihre Karten zu Weihnachten selbst, basteln, malen, fotografieren.
Für schöne Familienfotos eignet sich dieses Portal auf jeden Fall sehr gut und man hilft damit auch noch Kindern in Not.


Nun zeige ich euch noch meine Tischdekoration - "Schneelandschaft".











 Liebe Grüße

Christine

2.Advent

So sah es bei uns heute aus. Ein winterlicher 2. Advent.


Genau das richtige Wetter um den Kamin anzumachen.



Nun ist der 2. Advent schon fast wieder vorbei.


Kommt gut durch die nächste wohl schneereiche Woche !

Liebe Grüße

Christine

Das "falsche" Bäumchen

Endlich habe ich Zweige und kann mein kleines Bäumchen wickeln.


Ihr braucht hierzu:

                              eine Holzscheibe (von einem dicken Ast, manchmal bei Kaminholz dabei),

                              einen Ast (in meinem Fall von der Tanne, von Nadeln befreit, kann ruhig etwas                      
                              schief sein)

                              Zweige von einem Nadelgehölz, Lebensbaum oder Zypresse

                              Draht (ich nehme gerne Silberdraht, dann glitzert es ab und zu)






Zuerst muss ein Loch in die Holzscheibe gebohrt werden in der Größe des Astes, den du dann hineinsteckst. Kann ruhig etwas stramm sitzen. Dann nimmst du die Zweige und schneidest das dicke Ende schräg ab. In der Mitte des Astes fängst du an die Zweige mit der Spitze nach unten anzulegen und mit dem Draht zweimal zu umwickeln. Dann legst du darauf die nächste Schicht Zweige ein Stück höher und wickelst den Draht dort weiter. Es muss gar nicht so sehr akkurat sein. Zur Spitze hin werden kürzere Zweige benötigt. Zum Schluß kannst du dem Bäumchen noch einen Schönheitsschnitt verpassen - unten etwas begradigen und die Spitze eventuell kürzen. So, nun hoffe ich ihr könnt mit dieser Beschreibung etwas anfangen.










Ich glaube, der Qualität der Bilder nach zu urteilen,  war es der Kamera auch zu kalt ;-))

Das fertige Bäumchen sieht dann so aus






















Ein bisschen Schnee ziert es noch.  Die Astscheibe und den Stab hebe ich immer für das nächste Jahr auf. Besonders schön sieht es aus, wenn man mehrere Bäumchen in verschiedenen Höhen fertigt und sie dann als Gruppe aufstellt. Ich habe aber die Anderen alle verschenkt.

Heute ist Freitag, juchhu und heute Abend sehen wir ein Kabarett "Weihnachtsspecial". Freu mich schon dolle drauf.

Liebe Grüße

Christine

Nissenfamilie

Meinen Post, den ich für heute angekündigt habe, konnte ich leider nicht erfüllen. Ich muss euch vertrösten. Wie man einen kleinen Tannenbaum bastelt, kann ich euch erst morgen zeigen, da ich immer noch nicht die Zweige dafür habe (im Garten wachsen sie bei uns leider nicht).

So schicke ich euch nur einen kleinen Adventsgruß von der Nissenfamilie.





Einen schönen Abend

Christine

Treppenfensterdekoration

Auf einem Treppenabsatz befindet sich bei uns ein kleines Fenster, das das ganze Jahr nach einer Dekoration "schreit".
Zur Weihnachtszeit sieht es immer so oder ähnlich aus.


Den kleinen "Baum" mache ich dazu immer selber. Wie, das zeige ich euch morgen - ich habe heute keine Thujazweige oder Tannenzweige. Es ist einfach, geht schnell und, wie ich finde, schön anzusehen.



Übrigens gibt es bei Joanna eine tolle Verlosung: Nissen mit Brille (Marie und Magnus), einfach zum Verlieben.


Einen schönen Dienstag

wünscht euch

Christine

Langsam aber sicher weihnachtet es auch bei mir :)

Endlich habe ich Zeit gefunden um meine Weihnachtsdeko aus dem Keller zu holen. Ich weiß nicht, ob ihr das kennt, aber innerhalb eines Jahres kann so eine Weihnachtskiste ganz schön weit nach hinten im Keller wandern :)

Ich habe euch mal ein paar Impressionen zusammen gestellt. Leider sind die Fotos wie immer ohne Tageslicht gemacht, aber ich scheine nicht die Einzige mit dem Problem zu sein. Aktuell lese ich bei vielen Bloggern, dass sie die selben Probleme haben.



Jetzt fehlt nur noch der Adventskranz, die Zahlen habe ich eben schon gebastelt. Ich bin gespannt wie der Adventskranz nachher aussehen wird. Ich werde ihn euch zeigen, sobald er fertig ist.




Zum Schluss wollte ich euch noch schnell von den Mini Mützchen erzählen, die ich für einen guten Zweck gestrickt habe. Habt ihr davon schon gehört? Hier kann man den aktuellen Status anssehen. Es haben wirklich viele bei der Aktion mitgemacht. Und nach dem Einschicken meiner Mützchen habe ich noch eine süße Karte bekommen.




Hat von euch auch jemand mitgemacht?

Ich wünsche euch eine super entspannte und fröhliche Woche!

Liebe Grüße,
Anna
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...