Hochzeit Teil 2 - DIY Ideen für Jedermann

Die Hochzeitsreihe geht weiter, diesmal gibt es Tischdekoration und kleine DIYs, die super easy nachzumachen sind.



Hier schon das erste kleine DIY. Ich habe aus Packpapier runde Kreise ausgeschnitten und mit einem "Schön, dass Du da bist!" Stempel jeden Kreis bedruckt. Kleiner Aufwand aber große Wirkung, da sich die Gäste gleich willkommen fühlen.



Als Gastgeschenke haben wir kleine Henkel-Flaschen mit selbstgemachtem Pfirsich-Sirup abgefüllt. Sie dienten gleichzeitig als Tischkärtchen. Das Rezept für den Pfirsich-Sirup habe ich von Enie backt.


Die Labels habe ich am Computer designed und anschließend ausgedruckt und mit doppelseitigem Klebeband an der Flasche befestigt. Die Namensschilder habe ich wieder aus Packpapier ausgeschnitten und diesmal von Hand alle Namen darauf geschrieben. Mit einem Bäckergarn wurden die Schilder dann an den Flaschen befestigt. Ich gebe zu es war schon eine ganz schöne Arbeit, aber es hat auch viel Spaß gemacht.






Selbstgebastelte Girlanden durften natürlich auch nicht fehlen. Eine Anleitung habe ich euch hier schon mal gezeigt.




In Backpapiertüten haben wir Taschentücher für die Freudentränen verpackt. Dazu müsst ihr z.B. im Drogeriemarkt einfache Brotpapiertüten kaufen, Taschentuch rein und zu nähen. Wir haben hierfür die Zickzacknaht gewählt und vorher noch ein Label ausgedruckt und mit festgenäht.


Außerdem gab es auf der Damen- und auch auf der Herrentoilette kleine Notfallboxen mit allerlei Nützlichem. Zum Beispiel: Deo, Sicherheitsnadeln, Haarspray, Pflaster, Kaugummis, usw.




Bilder: (Rebecca Conte)

Vielleicht können ja die zukünftigen Bräute den ein oder anderen Tipp gebrauchen. Genießt die Vorbereitungs- und Bastelzeit. Nehmt euch aber nicht zu viel vor, sonst artet es in Stress aus und den braucht keiner ;) 
Teil 3 meiner Hochzeitsreihe folgt, sobald ich die Danksagungskarten verschickt habe.

Vielen Dank für eure schönen Kommentare zum letzten Hochzeitspost. Ich habe mich sehr darüber gefreut :)

Liebe Grüße,
Anna Julie

Hier habe ich noch ein paar Making-of Bilder für euch:





Hochzeit Teil 1 - Impressionen Trauung

Es geht los, heute zeige ich euch die ersten Bilder von unserer Hochzeit im August. Damit ihr nicht von der Bilderflut völlig erschlagen werdet, gibt es zuerst ein paar Eindrücke vom Landgut und der Trauung. Im zweiten Teil werde ich euch dann ein paar DIY Ideen vorstellen und im letzten Teil die Hochzeitspapeterie. 
Die vielen tollen Bilder hat unsere Fotografin Rebecca Conte für uns gemacht. Ich kann sie jedem nur wärmstens ans Herz legen. Sie ist der absolute Hammer!













Ich habe die Bilder für sich sprechen lassen, ihr könnt mir aber gerne schreiben, wenn ihr Fragen dazu habt.
Wir haben unsere kleine Traumhochzeit sehr genossen und schwelgen noch immer in Erinnerungen.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße,
Anna Julie

(Alle Bilder: RebeccaConte)

Vorher - Nachher Umgestaltung unserer Terrasse

Kennt Ihr auch dieses Gefühl der Unzufriedenheit im Wohn- und Hausbereich? Viele Jahre lebt man mit einem Istzustand, der aber längst nicht mehr den Vorstellungen und Ansprüchen genügt. Und dann endlich fasst man sich ein Herz und geht das Projekt der Umgestaltung an. Ein wenig unsicher - wird es mir denn hinterher überhaupt gefallen oder sehne ich den alten Zustand wieder herbei - aber doch voller Tatendrang. So geschehen bei der Neugestaltung unserer Terrasse.
Vorher war sie shabbychic, vermoost mit viel Unkraut und dunkel, aber auch irgendwie passend zu unserem Garten unseres über 200 Jahre alten ehemaligem Pfarrhaus. Und nachher - na seht selbst …


Vorher






Nachher

mit alten Gartenmöbeln




mit neuen Möbeln






Statt Kunststoffspalier mit Pflanzkasten gibt es jetzt eine Gabione mit Holzbank.






Nach anfänglichen Schwierigkeiten mich an die grosse Holzterrasse zu gewöhnen, bin ich mittlerweile sehr begeistert von dem neuen Stil.

Ich freue mich über Kommentare von Euch zu dieser Umgestaltung.

Liebe Grüsse

Christine


Lückenfüller bis alle Hochzeitsbilder gesichtet sind + DIY für Expedit

Eigentlich wollte ich euch schon längst ein paar Hochzeitsfotos gezeigt haben. Aber wir haben sooo viele tolle Bilder von unserer Fotografin bekommen, dass es garnicht so einfach ist die besten und schönsten unter den 1000 anderen rauszusuchen. Deshalb zeige ich euch noch ein paar Bilder aus unserem Wohnzimmer und von dem neu eingezogenen Olivenbäumchen.





Da unser Expedit Regal durch die vielen Umzüge etwas demoliert ist und es ja doch relativ präsent als Raumteiler im Raum steht, habe ich kurzerhand ein Stück IKEA Tapete ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt.



Ich melde mich baldmöglichst wieder, bevor der Herbst so richtig angefangen hat ;)

Liebe Grüße,
Anna Julie

Heisser Tipp - Restaurant und Café in Lübeck

Während unseres Urlaubes an der Ostsee haben wir einen Tag genutzt um die Hansestadt Lübeck zu besuchen. Ich kann Euch wirklich empfehlen, wenn Ihr in der Nähe seid, unbedingt einen Abstecher dorthin zu machen. So eine nette Stadt mit netten Menschen und tollen Sehenswürdigkeiten, individuellen Geschäften und wunderbaren Cafés und Lokalen. Ein paar Eindrücke von Lübeck möchten wir mit Euch teilen.


Niedliche Läden wie diese Drogerie, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.


Viele Gänge, die in schöne lauschige Hinterhöfe führen. Von diesen Hofgängen gibt es mehr als 80.



Viele schöne alte Türen in den unterschiedlichsten Farben.


Dieses tolle Café und Restaurant in der Hundestrasse, wunderschön eingerichtet und eine Speisekarte mit aussergewöhnlichen Gerichten - echte Geschmackserlebnisse. Jetzt wird's lecker!
http://www.kaffeewerkbyschalevet.de


In der Altstadt viele Hausgiebel, die über die wahre Grösse des Hauses hinwegtäuschen.


 Der Füchtingshof, einer der größten und prächtigsten Höfe von Lübeck.






Und ein Besuch bei Niederegger darf natürlich auch nicht fehlen - für Marzipan Liebhaber http://www.niederegger.de

Auf den Spuren der Kaufmannsleute zu wandeln, in die Geschichte der Stadt einzutauchen ( als bedeutendste Handelsstadt über 100 Jahre) ist eine spannende Erfahrung.

Wann zieht es euch mal in den Norden? Also nichts wie hin nach Lübeck und Travemünde.

Liebe Grüsse

Christine
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...