Büsumer Weinsuppe



Hier wie versprochen das Rezept für die Büsumer Weinsuppe - allerdings ohne Fotos.

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Suppe zu kochen: entweder mit Weißwein oder mit Rotwein.

"Die weiße Variante" geht so:

1 1/2 Tassen Graupen in Wasser einweichen
1Tasse Rosinen (unbedingt Sultaninen) in Rum einweichen
Danach die Graupen 1-1 1/2 Stunden köcheln lassen und nach und nach 3/4 Liter Wein zugießen. Die Rosinen dazu geben. Falls noch Flüssigkeit benötigt wird, weißen Traubensaft nehmen.
6 Eigelb mit Zucker (je nach Geschmack, ich nehme ungefähr 4 Eßl.) und etwas heissem Wasser verquirlen,dann gerinnt es nicht und zum Binden der Suppe hinzufügen. Folgende Gewürze geben der Suppe noch den endgültigen "Schliff": Zimtstange, Zitronenschale von 1 Biozitrone, 2-3 Nelken. Zum Schluss wird das Eiweiß zu Eischnee geschlagen und beim Servieren als Häubchen auf der Suppenportion verteilt.
Das Rezept ist für 4 Personen berechnet.

Bei der "roten Variante" nehmt ihr 1 Liter Rotwein (eher trocken), roten Traubensaft.
Beim Schreiben läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen.
Traditonell wird die Suppe an Weihnachten in einer großen Terrine serviert.

Hier noch mal die Zutaten:   1 1/2 Tassen Graupen
                                             1 Tasse Rosinen
                                             3/4 - 1 Liter Rot-oder Weißwein
                                             etwas Traubensaft rot oder weiß
                                             Zucker (Menge nach Geschmack)
                                             2-3 Nelken
                                             1 Zimtstange
                                             1 Bio-Zitrone
                                             6 Eier
                                             Rum



Viel Spaß beim Nachkochen ! Ein Foto wird nach Weihnachten nachgereicht.


Einen guten Start ins Wochenende wünscht Euch

Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...