14.10.2014

Ein wundervoller Nähabend ...

Total begeistert von unseren Nähergebnissen und hochmotiviert für neue Nähprojekte sind wir vom Nähkurs bei Elisabetha nach Hause gefahren.
Empfangen wurden wir in ihrem hübschen kleinen Lädchen in Aachen, Getränke und Pralinen standen schon bereit. Erst im Juli diesen Jahres hat sie Eröffnung gefeiert. Sie verkauft hier Selbstgenähtes aus Biostoffen und viele andere schöne Dinge für Kleine & Große. Außerdem näht Elisabetha auf Bestellung, ganz speziell auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.. eine richtig gute Idee.





Unser Nähabend beinhaltete quasi alles was man für das erste kleine Nähprojekt so braucht:
Stoff & Schnitt aussuchen, Schnittmuster abzeichnen & ausschneiden, Nähmaschine kennenlernen & natürlich das Nähen. Durch viele kleine Tipps, wie z.B. der kleine Streifen Maskingtape als Orientierungshilfe fürs gerade Nähen, war unser erster Nähabend direkt ein Erfolg.


Und hier nun das Ergebnis... eine wunderschöne Beanie-Mütze


Es wird sicherlich nicht der letzte Abend bei Elisabetha gewesen sein.

Schöne Grüße
Melanie

13.10.2014

Herbstimpressionen auch bei uns

















Ein Rapsfeld bei Leimen und das im Oktober




Immer wieder ein Erlebnis - Weinlese im Oktober im Rheingau

Ich mag den Herbst, seine Früchte und Farben. Das Licht der späten Sonne….

Genießt so oft ihr könnt diese Jahreszeit!

Christine


10.10.2014

Hochzeit Teil 3 - Papeterie

Heute zeige ich euch den letzten Post der kleinen Hochzeitsreihe. Diesmal geht es um die Papeterie, die bei einer Hochzeit unvermeidlich ist. Schon Anfang des Jahres haben wir unsere Gäste auf unser Hochzeitsdatum aufmerksam gemacht. So war die Chance größer, dass viele unserer Gäste Zeit hatten. Und gerade in den Sommermonaten plant der eine oder andere einen Urlaub.


Die eigentliche Einladung haben wir dann circa 1-2 Monate vor der Trauung verschickt. Ich habe sie diesmal im Querformat entworfen und zwei Karten zum Auspacken in den Briefumschlag gelegt. Auf der einen Karte standen alle wichtigen Details zum Hochzeitstag und die zweite Karte war eine Antwortkarte.


Im Anschluss an die Trauung wollten wir uns von Herzen bei unseren Gästen und Gratulanten bedanken. Hierzu habe ich eine Dankeskarte entworfen, die gleichzeitig ein Polaroid als Erinnerungsfoto enthält. Die hochwertigen Polaroids von unserem Hochzeitsbild haben wir bei Photolove* drucken lassen - einem jungen Unternehmen aus Hamburg. Ich habe die Polaroids einfach mit Masking Tape auf die Karte geklebt, so lässt es sich leicht wieder ablösen.


Zu der Danksagungskarte gab es natürlich auch für jeden Gast spezielle Fotos von dem Hochzeitstag. Die habe ich in eine kleine Butterbrotpapier-Tüte gesteckt und mit einem Stempel verschönert. 





Ich hoffe euch hat die kleine Hochzeitsreihe gefallen, auch wenn sie nicht die Themen Einrichten und Dekorieren beinhaltet hat.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße,
Anna Julie

*Vielen Dank für die Kooperation an PhotoLove

06.10.2014

Wir haben neue Seiten

Vielleicht habt ihr es schon bemerkt, wir haben es geschafft und unseren Blog um ein paar Unterseiten erweitert. Es gibt nun endlich ein Über uns und eine Seite, die alle DIY sammelt.



Natürlich sind die Seiten noch ausbaufähig und wir haben uns vorgenommen sie nach und nach zu vervollständigen und weitere Seiten zu erstellen. Wir sind gespannt, was ihr sagt.

Falls es noch nicht alle mitbekommen haben, wir sind natürlich auch auf Facebook und auf Twitter mit einem Account vertreten. Also wenn ihr keinen Post mehr verpassen wollt, folgt uns gerne.



Diese Woche kommt dann auch der letzten Hochzeitspost zum Thema Papeterie. 

Wir wünschen euch eine tolle Woche und freuen uns sehr über euch, unsere Leser.

Liebe Grüße,
Christine, Melanie und Anna Julie

19.09.2014

Hochzeit Teil 2 - DIY Ideen für Jedermann

Die Hochzeitsreihe geht weiter, diesmal gibt es Tischdekoration und kleine DIYs, die super easy nachzumachen sind.



Hier schon das erste kleine DIY. Ich habe aus Packpapier runde Kreise ausgeschnitten und mit einem "Schön, dass Du da bist!" Stempel jeden Kreis bedruckt. Kleiner Aufwand aber große Wirkung, da sich die Gäste gleich willkommen fühlen.



Als Gastgeschenke haben wir kleine Henkel-Flaschen mit selbstgemachtem Pfirsich-Sirup abgefüllt. Sie dienten gleichzeitig als Tischkärtchen. Das Rezept für den Pfirsich-Sirup habe ich von Enie backt.


Die Labels habe ich am Computer designed und anschließend ausgedruckt und mit doppelseitigem Klebeband an der Flasche befestigt. Die Namensschilder habe ich wieder aus Packpapier ausgeschnitten und diesmal von Hand alle Namen darauf geschrieben. Mit einem Bäckergarn wurden die Schilder dann an den Flaschen befestigt. Ich gebe zu es war schon eine ganz schöne Arbeit, aber es hat auch viel Spaß gemacht.






Selbstgebastelte Girlanden durften natürlich auch nicht fehlen. Eine Anleitung habe ich euch hier schon mal gezeigt.




In Backpapiertüten haben wir Taschentücher für die Freudentränen verpackt. Dazu müsst ihr z.B. im Drogeriemarkt einfache Brotpapiertüten kaufen, Taschentuch rein und zu nähen. Wir haben hierfür die Zickzacknaht gewählt und vorher noch ein Label ausgedruckt und mit festgenäht.


Außerdem gab es auf der Damen- und auch auf der Herrentoilette kleine Notfallboxen mit allerlei Nützlichem. Zum Beispiel: Deo, Sicherheitsnadeln, Haarspray, Pflaster, Kaugummis, usw.




Bilder: (Rebecca Conte)

Vielleicht können ja die zukünftigen Bräute den ein oder anderen Tipp gebrauchen. Genießt die Vorbereitungs- und Bastelzeit. Nehmt euch aber nicht zu viel vor, sonst artet es in Stress aus und den braucht keiner ;) 
Teil 3 meiner Hochzeitsreihe folgt, sobald ich die Danksagungskarten verschickt habe.

Vielen Dank für eure schönen Kommentare zum letzten Hochzeitspost. Ich habe mich sehr darüber gefreut :)

Liebe Grüße,
Anna Julie

Hier habe ich noch ein paar Making-of Bilder für euch:





13.09.2014

Hochzeit Teil 1 - Impressionen Trauung

Es geht los, heute zeige ich euch die ersten Bilder von unserer Hochzeit im August. Damit ihr nicht von der Bilderflut völlig erschlagen werdet, gibt es zuerst ein paar Eindrücke vom Landgut und der Trauung. Im zweiten Teil werde ich euch dann ein paar DIY Ideen vorstellen und im letzten Teil die Hochzeitspapeterie. 
Die vielen tollen Bilder hat unsere Fotografin Rebecca Conte für uns gemacht. Ich kann sie jedem nur wärmstens ans Herz legen. Sie ist der absolute Hammer!













Ich habe die Bilder für sich sprechen lassen, ihr könnt mir aber gerne schreiben, wenn ihr Fragen dazu habt.
Wir haben unsere kleine Traumhochzeit sehr genossen und schwelgen noch immer in Erinnerungen.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße,
Anna Julie

(Alle Bilder: RebeccaConte)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...