Käsekuchen - ein Traum

Heute verrate ich euch mein Käsekuchenrezept. Selbst Fastende, Kuchenverweigerer, Diäthaltende, auf herzhafte Kost Stehende, können diesem Kuchen nicht widerstehen. (Oje, welch ein Satz, aber man muss dieses Ausnahmerezept doch so würdigen). Es ist ganz einfach.

Mürbeteig:

250 g Mehl
200 g Butter (kalt)
Salz
1 Ei (Gewichtsklasse 2)

Belag :

500 g Magerquark
1-2 Tl Zitronensaft
250 g Zucker
1/4 l Schlagsahne
4 Eier (Gewichtsklasse 2)
1 El Mehl Puderzucker

Aus Mehl, kalter Butter, 2 El kaltem Wasser, 1 Prise Salz, 1- 2 El Zucker und dem Ei rasch einen Mürbeteig kneten, in Alufolie einwickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank kalt stellen. Dann Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine Tortenform (32 cm Durchmesser) damit auslegen, dabei den Teig hochziehen und über den Rand lappen lassen. Den Teig im vorgeheizten Backofen auf der untersten Einschubleiste bei 200 Grad Umluft 8 Minuten vorbacken und vor dem Belegen etwas abkühlen lassen.
Inzwischen den Quark glattrühren, den Zitronensaft zugeben, Zucker, Schlagsahne (leicht geschlagen), die Eier und das Mehl unterrühren. Die Masse auf den abgekühlten Teigboden streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf  der mittleren Einschubleiste bei 180 Grad 35 - 40 Minuten backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Zergeht auf der Zunge, wenn man ihn nach dem Abkühlen direkt serviert.




Ich wünsche euch viel Erfolg beim Nachbacken und Genießen und würde mich über ein Feedback zum Gelingen des Kuchens freuen.

Ein schönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein

wünscht euch

Christine

Kommentare:

  1. nomnom, da hätte ich jetzt gerne ein stück von <3


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  2. Sieht der lecker aus:)
    Liebe Grüße aus dem e-course!
    Iwona

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...