DIY Bettrückwand aus Holz

Eigentlich wollte ich euch die Bettrückwand erst zeigen, wenn ich sie angestrichen habe. Leider konnte ich bis jetzt aber noch nicht die Beize im Baumarkt finden, die ich mir vorstelle. Habt ihr eine Idee, wo man dunkle Beize kaufen kann?

Trotzdem bekommt ihr schon jetzt einen ersten Blick auf meine neue Bettrückwand.


Was ihr braucht:
- 6 lange Latten unbehandeltes Holz aus dem Baumarkt
- 2 dünne kurze Latten
- eine Menge Schrauben

Beim Bauen hatte ich wundervolle Unterstützung von meinen Eltern. Ihr solltet euch auf jeden Fall Helfer besorgen, da es doch ganz schön sperrig ist, sobald eine Latte befestigt ist.

Hier kommen die Bilder vom fast fertigen Ergebnis:





Ich bin gespannt was ihr sagt. Beizen oder nicht beizen? :)

Ein wundervolles Wochenende Euch! Nächstes Wochenende ist dann auch schon die Blogst Konferenz :) Ich freue mich darauf viele von euch persönlich zu treffen.

Liebe Grüße,
Anna Julie



Kommentare:

  1. Liebe Anna Julie,

    schon jetzt sieht es wirklich super aus! Wenn mein Bett nicht schon ein Kopfteil hätte, würde ich mir auch so eins machen.
    Ich bin schon sehr auf das Endergebnis gespannt. :-)

    Viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. ...hallo, ich würde weiss lasieren, so wird es schön hell und der Holzcharakter bleibt erhalten.

    Liebe Güße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für eure lieben Kommentare. Ich werde euch auf dem laufenden Halten und Bescheid geben, wenn sich was verändert hat.
    Viele liebe Grüße,
    Anna Julie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Julie,

    hast du das Kopfteil einfach auf den Fußboden hinter deinem Bett gestellt oder es an der Wand befestigt?
    Hast due die einzelnen Bretter vor Montage noch bearbeitet (abgeschliffen sozusagen "glattgebürstet")?

    Weiß lasieren, um die Holzstruktur zu erhalten find ich absolut passend und stylish.
    Sieht echt schmuck aus.
    Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      entschuldige die späte Antwort. Wir haben das Kopfteil direkt am Bett befestigt, indem wir in den Rahmen zwei Löcher gebohrt haben und dann mit einer langen Schraube und einer Mutter das ganze befestigt.
      Die Bretter sind völlig unbearbeitet, sicherlich schadet es aber nicht wenn man das Holz um Verletzungen zu vermeiden etwas abschleift und vielleicht auch lasiert.

      Liebe Grüße,
      Anna Julie

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...