Familienbett inkl. Herbstimmung

Werbung

Bevor wir ein Kind hatten, fanden wir unser 1,60 m breites Bett vollkommen ausreichend. Mit Beistellbett und Neugeborenem war auch noch genügend Platz. Doch seit die Dame im Schlaf aktiver geworden ist und auch heute noch in der zweiten Nachthälfte zwischen uns schläft, musste eine Lösung her.



Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie es als Kind war in der "Ritze", also zwischen zwei Matratzen zu liegen. Da die "Ritze" nun nicht sonderlich beliebt war, habe ich mich super gefreut als ich bei Casper eine 2 Meter breite durchgehende Matratze im Sortiment sah.

Und schwups ist die Matratze inkl. erster Herbstdeko in unser Schlafzimmer gewandert.





Wir sind super happy mit unserer riesigen Schlaflandschaft. Die kleine Dame kann sich quer zwischen uns legen und wir haben immer noch genügend Platz. Außerdem schwitzen wir alle weniger. Das liegt laut Hersteller an dem offenzelligen Latexschaum, der die Hitze vom Körper wegleitet.



Erst dachten wir die Matratze ist zu weich, dann dachten wir sie ist zu hart und schon am zweiten Tag fanden wir sie einfach perfekt. Würde die kleine Dame nachts nicht wach werden, würden wir also, wie von Casper versprochen, großartig schlafen.



Eigentlich wollte ich euch an dieser Stelle noch ein Upcycling-DIY zeigen. Leider musste ich feststellen, dass mein Mann den großen Karton der Matratze in meiner Abwesenheit zur Deponie gebracht hat. Also normalerweise hätte ich aus dem großen langen Karton einen Krabbel-Tunnel für die kleine Dame gebaut. Einfach dazu den Boden und Deckel mit einem Cutter rausschneiden und schon fertig. Falls euer Mann den Karton nicht zu schnell entsorgt ;)


Liebe Grüße,
Anna Julie

Die Matratze wurde uns freundlicherweise von Casper zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt aber ganz sicher meine eigene.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...